HP Mini 110 – Arbeitsspeicher aufrüsten

(c) HP, www.hp.com

Seit kurzem bin ich stolzer Besitzer des Netbooks HP Mini 110. Vorallem die aktuellen Speicherpreise haben mir die Entscheidung leicht gemacht, von 1 auf 2GB aufzustocken.

Vorteil solch eines Netbooks ist die vorallem die Flexibilität, mal schnell Adwords optimieren, das Suchmaschinenranking überprüfen oder kurzfristig das Grundgerüst für nen Blog einrichten. Braucht alles nicht viel Rechenkapazität und kann von überall durchgeführt werden.

Mein Problem dabei war allerdings weniger das Beschaffen sondern zunächst mal, wie der Tausch überhaupt durchgeführt werden kann. Weder auf der HP-Seite noch in irgendwelchen Foren konnte ich ne Anleitung finden. Dann bin ich aber doch noch auf ne englische Anleitung gestoßen, anhand der ich mich schnell zurecht gefunden habe.

Sicher bin ich nicht der Einzige, der sich mit der Speicheraufrüstung konfrontiert sieht. Daher habe ich mir meine HD-Kamera geschnappt und drauf los gefilmt. Ist nicht perfekt geworden, muss es aber auch nicht. Mein Tätigkeitsfeld ist die Anwendungsentwicklung (z.B. Module für WordPress, Onlineshops etc.) und nicht Videodreh 😉

Nun aber direkt zu den Fakten bzw. zum Tutorial:

Verbauter Arbeitsspeicher: Kingston 2GB DDR2 PC2-5300 CL5

Wichtiger Nachtrag bzgl. Einbau des neuen Arbeitsspeichers

Ich habe die Info bekommen, dass man den RAM-Riegel auch falsch einbauen kann. Ist mir zwar nicht passiert, bin aber Peter für diesen Tip sehr dankbar. Beim Ausbauen daher merken, auf welcher Seite die Einkerbung ist.

Zusätzlich habe ich den Hinweis bekommen, dass es vom HP Mini 110 verschiedene Modelle mit unterschiedlichem Arbeitsspeicher gibt. Ausführlicher bin ich bei folgendem Beitrag darauf eingegangen: HP Mini 110 Arbeitsspeicher – Nicht alle Modelle sind identisch

Themenbereich: Technik

Kommentar schreiben (44) ↓

44 Kommentare

  1. Peter Weinreich März 23, 2011

    Hallo Christian,
    vielen erstmal für Deine gut gemachte Anleitung.
    Leider ging das bei mir nicht gut. Ich habe den Arbeitsspeicher gewechselt und anschließend fährt das Netbook nicht mehr hoch. Nur der Lüfter ist zu hören. Auch beim Rückwechseln passiert dasselbe. Hast Du eine Idee, was da los sein könnte. Gibt es eventuell eine Sperre, die gelöst werden muss?
    Es wäre schön, wenn Du eine Idee hast und antwortest.
    Viele Grüße,
    Peter

    antworten
    • chris März 23, 2011

      Servus Peter,

      öffne doch den Deckel nochmal und prüfe, ob auch wirklich alles richtig sitzt. Speicher nochmal kurz rausnehmen, reindrücken bis es klickt.

      Hilft das nichts, drücke beim Starten mal FN + F2 (=Bildschirmausgabe ändern), vielleicht gibt er dir das Bild nicht direkt am Bildschirm aus. Alternativ mal nen zusätzlichen Monitor (sofern vorhanden) anstecken.

      Sollte das immer noch nicht helfen, einfach kurz beim HP-Support nachfragen. Ich habe auch noch ein normales Notebook von HP, bei dem ich ebenfalls mal Probleme hatte. Der Support war ganz zuvorkommend und half mir gerne weiter. Ich musste den Laptop damals allerdings aufgrund eines Hardwaredefekts einschicken – und die Servicefirma ließ sich dann ganz schön Zeit. Sonst lief alles aber prima.

      Auf der Internetseite von HP wird noch folgendes empfohlen: LEDs leuchten, doch der Computer startet nicht. Vielleicht klappts damit ja bei dir.

      Würde mich freuen, wenn du mich auf dem Laufenden hältst 🙂

      Viel Erfolg und nen schönen Abend,
      Christian

      antworten
    • Claudio Mai 7, 2011

      Hi Peter,

      habe gerade den 2 GB Riegel verbaut und habe das gleich Probleme wie du – Bildschirm bleibt schwarz auch bei einem Rückbau auf 1 GB.

      Hast du eine Lösung gefunden??

      Grüße,

      Claudio

      antworten
      • chris Mai 9, 2011

        Hallo Claudio,

        von Peter hab ich seit meiner Antwort nichts mehr gehört… Hast du nochmal alles gut reingedrückt, nicht dass irgendwas locker sitzt.

        Ich versuch mal zu Peter nen Kontakt aufzubauen, vielleicht hat er inzwischen weitere Hinweise 🙂

        Sonnige Grüße,
        Christian

        antworten
        • Claudio Mai 10, 2011

          Hi Christian,

          dank dir – ich hatte bereits Kontakt zum HP Support. Wie es scheint muss ich mein Netbook einschicken.

          Grüße,

          Claudio

          antworten
          • chris Mai 16, 2011

            Servus Claudio,

            ich habe von Peter Rückmeldung bekommen:

            ja, ich habe das Problem lösen können. Allerdings hatte ich das RAM-Upgrade nicht korrekt eingesteckt. Man kann es auch falsch einstecken. Beim Rücktausch passiert mir das Gleiche und da habe ich es dann nochmals versucht. Der Teufel steckt im Detail!

            Vielleicht ist bei dir das gleiche passier?

            Viel Erfolg und beste Grüße,
            Christian

  2. Daniel (Preisjäger) März 23, 2011

    Schönes Video!

    Kannst du mir noch sagen um welche Art RAM man Ausschau halten muss?

    LG, Daniel

    antworten
    • chris März 23, 2011

      Servus Daniel,

      ich habe den Kingston 2GB DDR2 PC2-5300 CL5 verbaut. Hat nicht mal 25€ bei Amazon gekostet. Was will man mehr 😉

      Besten Dank für deinen Hinweis, habs auch im Beitrag ergänzt.

      Viel Spaß beim Aufrüsten 🙂
      Christian

      antworten
  3. Jens März 27, 2011

    Hallo Christian,

    erstmal auch vielen dank für das gute Video. Absolut ausreichend.

    Ich möchte mir auch das HP Mini (110-3610) kaufen und wüsste gerne ob auch DDR3 Ram funktioniert? Der Atom 455 müsste doch eigentlich auch DDR3 vertragen?

    Falls Du dazu etwas sagen kannst, würde ich mich freuen.

    Grüße
    Jens

    PS: Ist der Bildschirm ausreichend hell, um auch mal auf den Balkon gehen zu können? Matt ist ja ideal im Gegensatz zu Glossy für draussen.

    antworten
    • chris März 28, 2011

      Servus Jens!

      DDR3 klappt: Spezifikation HP Mini 110-3610

      Ich habe das Display bereits bei Sonnenschein testen können. Wenn du im Stromsparmodus arbeitest, wird die Ansicht etwas schlechter. Konnte aber trotzdem problemlos darauf arbeiten. Die Laufzeit ist genial, 6-8 Stunden waren kein Problem (Officetätigkeiten). Wenn du mit voller Display-Leuchtkraft arbeitest, kaum Einbußen.

      Ich kann dir das 110er auf jeden Fall empfehlen 🙂

      Grüße Christian

      antworten
  4. Willi März 28, 2011

    Hallo Christian,

    vielen Dank für die Video-Anleitung.
    Bei mir hat alles sofort und problemlos funktioniert. Ich habe die gleichen 2GB Module von Amazon verbaut.

    PS: Das Display ist wirklich hell genug.

    antworten
    • chris März 28, 2011

      Servus Willi!

      Danke, freut mich zu hören dass alles geklappt hat.

      Have fun 😎
      Christian

      antworten
  5. Ruessing-Sakai März 30, 2011

    Ein wirklich informatives und gutes Einbauvideo! Danke oder どうもありがとうございます! japanisch4you.de

    antworten
  6. Tobias April 7, 2011

    Reicht ein Speichermodul vom Typ PC2-5300? Wäre ein PC2-6400 nicht besser? Für DDR3 sind die bisherigen Mini 110 (bis einschließlich Atom N455) wohl nicht ausgelegt.

    Gibt es bei den Speichermodulen Unterschiede im Stromverbrauch?

    Ich habe ein Mini 110-3100sg im Auge. Gibt es da Erfahrungswerte mit der Akkulaufzeit?

    antworten
    • chris April 7, 2011

      Servus Tobias!

      Der Unterschied zwischen den beiden von dir benannten Modelle ist lediglich die Taktung. Der 6400er ist theoretisch schneller, ob man diese „Leistung“ aber merkt – ich denke nicht. Das Netbook ist eher für Officearbeiten ausgelegt, ich denke da wird der Arbeitsspeicher nicht viel rausreißen 😉

      Andere Speicherbausteine habe ich nicht getestet, kann daher also nur den verbauten sicher empfehlen.

      Akkulaufzeit ist sehr gut, Officearbeiten (in meinem Fall Texte tippen + gelegentliches Surfen) im Stromsparmodus (mit abgedunkeltem TFT) sind gute 6 Stunden drin. Mit voller Rechenleistung und hell leuchtendem Display habe ichs noch nicht getestet, Stromsparmodus war auch draußen kein Problem.

      Falls du dir eins zulegst, mich würd auf jeden Fall deine Meinung interessieren!

      Grüße und schönen Abend,
      Christian

      antworten
  7. Tobias April 7, 2011

    Habe gerade bei amazon.de gesehen, daß jemand mit dem PC2-5300 Probleme hatte, ein PC2-6400 aber funktionierte.

    antworten
    • chris April 7, 2011

      Merkwürdig. Gleiches HP-Modell? Habe auch von anderen inzwischen gehört, dass das empfohlene Modell bei Amazon einwandfrei funktioniert.

      antworten
  8. Christina April 16, 2011

    Vielen Dank für das tolle Video. So ist selbst mir, die nie an ihrer Hardware rumbastel,t die Aufrüstung perfekt gelungen. Läuft alles absolut bestens.

    antworten
  9. Marco April 30, 2011

    Hey Christian,

    vielen Dank für das Video, habe gerade eben auch den Speicher gewechselt. Muss ich nun noch irgendetwas weiteres beachte, muss ich zum Beispiel im BIOS was umstellen oder so? Hatte das Netbook bisher noch nie an, wollte nämlich erst die Hardwarekomponenten ausgetauscht haben.

    antworten
    • chris April 30, 2011

      Servus Marco!

      Arbeitsspeicher tauschen, Deckel drauf und einschalten 🙂 Sonst sind keine weiteren Schritte erforderlich. Viel Spaß mit 2GB!

      Grüße Christian

      antworten
  10. Stefanie Mai 4, 2011

    Ich wollte mich auch für die tolle Anleitung bedanken. Hat einem die Angst davor genommen was falsch zu machen. Klasse. 🙂

    Gruß, Stefanie

    antworten
    • chris Mai 9, 2011

      Hallo Stefanie,

      man muss nicht immer der Computerexperte sein 😉 Freut mich auf jeden Fall riesig dass ich dir weiterhelfen konnte.

      Hab ne schöne Zeit 🙂
      Christian

      antworten
  11. michael Mai 18, 2011

    Hallo,

    erstmal ein dickes Dankeschön für die Anleitung.

    In meinem HP 110 ist ein Speicher mit 1 GB PC2-6400.

    Kann ich den auch mit einem PC2-5300 ersetzen oder muss es ein 6400 sein?

    Grüße
    Michael

    antworten
    • chris Mai 19, 2011

      Servus Michael,

      ich hab in meinem Netbook auch nen 5300er verbaut, gekauft bei Amazon (siehe oben). Klappt einwandfrei ohne Probleme 🙂

      Es gibt hin und wieder Diskussionen ob 6400 oder 5300 … der Unterschied liegt in der Taktung, wobei ich bezweifel dass man bei nem Notebook da Performanceunterschiede kennt 😉

      Für diejenigen, die Details wissen wollen: RAM-Info bei Wikipedia

      Sonnige Grüße aus Mamming!
      Christian Wenzl

      antworten
  12. danjel Juni 27, 2011

    hab das hp mini auch mir am we geholt gelich auf 2 gb aufgerüst und win 7 Home Premium drauf geknallt läuft super…echt super dink nur zum epfhlen

    antworten
  13. Micha Juli 24, 2011

    Hi Christian,

    habe gerade den Ram Riegel auf 2 GB erweitert, klappt problemlos. Mein HP läuft wieder super. Vielen Dank für dein informatives Video.

    Gruß
    Micha

    antworten
  14. Harry Juli 25, 2011

    Hallo, ich habe den HP-COMPAQ HP Mini 210-1019EG und die gleichen Probleme mit dem Speicher aufrüsten. Hatte inzwischen 3 verschiedenen Module ausprobiert und keines hat funktioniert. Das passende habe ich dann bei http://www.best-electronics.net bestellt und auch dieses funtionierte anfangs nicht. Inzwischen hatte ich den Verdacht, dass es am Netbook lag. Hab dann mal die Bios Version im Netbook gecheckt und das war die Version F.02. Ich habe dann erst auf die F.04 dann auf die F.11 und zuletzt auf die aktuelle Version F.24 und ei der Daus der Speicher läuft. Also erstmal das richtige Netbook auf der HP-Seite raussuchen und dann das Biops update durchführen, ist auch für Anfänger geeignet. Viel Spass beim Updaten. Gruß Harry.

    antworten
  15. toto Juli 28, 2011

    Kann der HP Mini 110-1120EZ Arbeitsspeicher aufgerüstet werden ?

    Vielen Dank für die sehr hilfreiche und anschauliche Videoanleitung.
    Ich möchte gerne den Arbeitsspeicher des HP Mini 110-1120EZ von 1,00 GB auf 2 GB aufrüsten.
    Ist das möglich ?
    Welchen Arbeitsspeicher soll ich wählen
    Der aktuelle Arbeitsspeicher sieht so aus:
    Memory Type DDR2
    Memory Size 1024 MBytes

    Vielen Dank
    Vielen Dank

    antworten
    • chris Juli 29, 2011

      Hallo toto,

      ich kenne dein Modell zwar nicht genau, generell müsste aber jedes Netbook mit 2GB auszustatten sein.

      Nachdem du ja schon den richtigen Arbeitsspeicher-Typ rausgefunden hast, empfehle ich für dein HP 110 den Arbeitsspeicher, den du unter meinem Video verlinkt siehst. Also ganz raufscrollen 😉

      Falls du dir doch nicht 100%ig sicher mit dem Speicher bist, kannst du hier vergleichen: HP 110 Arbeitsspeicher Vergleich.

      Komm doch nochmal auf meiner Seite vorbei und hinterlasse einen kurzen Kommentar, wenn alles verbaut ist 🙂

      Sonnige Grüße,
      Christian

      antworten
  16. toto Juli 29, 2011

    Hallo Chris,

    schön von Dir zu hören und vielen Dank für den Austausch.
    Auf der HP-Seite und den Produktdaten habe ich gesehen, dass der HP Mini 110-3610EZ, fast identisch zu Deinem Laptop, aufrüstbar auf 2GB wie Du angegeben hast, ist ( Max. Speicher Aufrüstbar auf 2 GB DDR3
    Link:
    http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/document?docname=c02706133&tmp_task=prodinfoCategory&cc=ch&dlc=de&lang=de&lc=de&product=5062277&task=prodinfoCategory) .

    Mein Laptop HP Mini 110-1120EZ dagegen wird mit „Max. Speicher Unterstützt bis zu 1 GB DDR2-Speicher“ angegeben
    Link:
    http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/document?docname=c01959158&lc=de&cc=ch&destPage=document&dlc=de&jumpid=reg_R1002_ATDE

    Nach den Produktdaten von HP scheint der HP Mini 110-1120EZ im Gegensatz zum HP Mini 110-3610EZ leider nicht aufrüstbar zu sein.

    Sonnige Grüsse

    toto

    antworten
    • chris Juli 29, 2011

      Hey toto,

      ich hab denen Link gesehen und hab’s erst gar nicht glauben können. Warum sollte man den Speicher bei diesem Modell limitieren, bei anderen nicht. Seltsam… An deiner Stelle würde ich beim HP Support selbst mal anrufen und nachfragen.

      Schade dass es nicht klappt, es wären nur wenige Schritte und geringe Kosten mit dem Upgrade verbunden.

      Hab‘ trotzdem a schönes Wochenende!
      Christian

      antworten
  17. Simon Juli 29, 2011

    Hi Christian,

    ich habe mir auch einen hp Mini 110-3600sg gekauft und wollte meinen
    RAM so wie von dir beschrieben austauschen und aufrüsten.
    Ich hab es jeweils mit einem Kingston KVR1066D3S7/2G PC3-8500 Arbeitspeicher 2 GB (1066 MHz NON-ECC) DDR3-So-Dimm und einem
    Crucial CT25664BC1339 PC1333 2GB Arbeitsspeicher (DDR3, Crucial Value CL9) versucht,
    leider ohne Erfolg.
    Beide male blieb der Bildschirm schwarz, obwohl der Rechner lief.

    Ich habe jetzt auch schon beim HP Support angerufen, dir mir aber leider auch nicht weiterhelfen konnten und mir evtl noch diesen: HYNIX 2 GB, 204 pin, DDR3-1333 SO-DIMM, PC3-10600S, CL9 empfohlen haben, obwohl sie auch nicht zu 100% garantieren können, dass der geht.

    Kannst du mir evtl bei meinem Problem weiterhelfen? Ich bin inzwischen völlig überfragt.

    Liebe Grüße
    Simon

    antworten
    • chris Juli 29, 2011

      Hallo Simon,

      du konntest zwar beide Speicher verbauen, aber nie ist das Netbook hochgefahren, richtig? Hast du zwischendurch mal den 1GB Riegel wieder verbaut? Läuft er mit dem wieder? Wenn ja, dann mag dein 110er den Speicher wirklich nicht.

      Schnapp‘ dir doch dein HP Mini und geh zusammen mit den Arbeitsspeicher-Riegeln zu deinem Händler und bitte ihn, er solle ihn einbauen. Es sind ja nur wenige Handgriffe und vielleicht hat er noch andere Speichermarken auf Lager, die er ausprobieren kann.

      Dein Problem kommt nicht häufig vor, aber immer wieder bekomme ich Hinweise dazu. Einmal beispielsweise habe ich folgenden Hinweis bekommen: „ja, ich habe das Problem lösen können. Allerdings hatte ich das RAM-Upgrade nicht korrekt eingesteckt. Man kann es auch falsch einstecken. Beim Rücktausch passiert mir das Gleiche und da habe ich es dann nochmals versucht. Der Teufel steckt im Detail!“

      Ich wünsch dir, dass das Upgrade klappt. Über ne weitere Meldung wenn’s Neuigkeiten gibt würde ich mich freuen.

      Grüße und ein schönes Wochenende,
      Christian

      antworten
      • Simon Juli 29, 2011

        Hi Christian,

        ja genau so hab ich es gemacht. Eingebaut, angeschalten, schwarzer Bildschirm, wieder ausgebaut und Alten rein. Der geht nach wie vor reibungslos.
        Ich werds jetzt wahrscheinlich noch einmal mit dem HYNIX probieren,
        vielleicht habe ich mit dem mehr Erfolg….
        Danke für deine Antwort.

        Liebe Grüße
        Simon

        antworten
  18. Dimitar August 7, 2011

    Hallo Christian,

    vielen Dank für dein Video, hat mir sehr geholfen. Vielleicht willst du es als Info haben, dass es bei HP Mini 110-3600sg keine Schutzabdeckung für den Arbeitspeicher gibt, sodass nicht mal Schraubenzieher notwenig sind. Grüße aus Bulgarien. 🙂

    Dimitar

    antworten
  19. Thorsten August 7, 2011

    Hallo Christian,

    auch ich möchte mich noch einmal für Deine gut gemachte Anleitung zum Wechseln des
    Arbeitsspeichers bedanken!

    Habe das gestern Abend mal in Angriff genommen, war wirklich ganz easy… Rückseite
    abgeclipst, alten Speicher raus, KINGSTON DDR2 rein und darauf geachtet, dass er auch wirklich
    eingerastet ist. Netbook gestartet, lief sofort und auch deutlich schneller!

    Grüße aus Lübeck
    Thorsten

    antworten
  20. Gustel November 2, 2011

    Vielen Dank für die super Anleitung und RAM-Empfehlung!

    antworten
  21. Wolfgang Schmidt Februar 14, 2012

    Hallo Herr Wenzel,

    hab Ihr Video über den Arbeitsspeichertausch gesehen und würde Sie gern noch was fragen:

    1. Wie hat sich der Speichertausch bemerkbar gemacht ?
    Beispiel: Ich hab Probleme bei der Wiedergabe von HD-Videos, die ruckeln… -könnte das dann besser werden?

    2. Welches Speichermodul ist das Günstigste und Beste?
    Ich hab bei Ebay für 28,50 € was gefunden (2GB RAM Speicher für HP Compaq Mini 110-3100sg Netbook)

    Vielen Dank im Voraus,

    VG Wolfgang Schmidt

    antworten
  22. HPMini Februar 7, 2014

    Vielen Dank!

    antworten
  23. Sigi März 1, 2014

    Hallo Christian,
    habe das HP Mini 110-3115sg und habe den Speicher mit dem Kingston KVR 667D2S5/2G ausgetauscht. Beim Bios-Speichertest funktioniert alles, aber beim Win7-Hochfahren kommt nach 2 sec ein kurzer Bluescreen und auch mit Linux (Knoppix) hört er nach 2/3 auf und bleíbt stehen.

    Die Speichermodule sind unter https://dl.dropboxusercontent.com/u/15015590/Fotos/HP-Speicher.jpg
    zu sehen, oben der neue und unten der alte Riegel.

    Das Modul müsste ja das richtige sein, kann es sein, dass der Speicher defekt ist?
    Blöd, da über ebay gebraucht gekauft und natürlich kein Rückgaberecht.

    Wäre schön, wenn Du oder jemand anderes eine Idee hätte.

    Viele Grüße
    Sigi

    antworten
  24. Maria März 28, 2014

    Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen aufbereitet für uns präsentieren. Weiter so!

    antworten

Kommentar schreiben